Philips HD9642/20 Airfryer (800 Gramm, 1425 W)weiß

By | May 13, 2018
Philips HD9642/20 Airfryer (800 Gramm, 1425 W)weiß

PHI HD 9642/20 AIRFRYER AV.V1*

  • Präzise schnelles Kochen und gesunde an jeder Laune
  • Einzigartige Technologie Turbostar an der Luft warm Gleichfehlerströme für lecker knusprige von Lebensmitteln auf der Außenseite und flauschig an der Innenseite.
  • Ein Gerät im Alltag leicht zu verwenden. Kein Aufheizen notwendig, Vorrichtung zur Auswahl (Temperatur, lange Lebensdauer), Hold-Funktion für Warm
  • Schnelle Reinigung in 90 S, durch den Warenkorb Antikalksystem mit Gitter antihaftbeschichtet
  • Mehr als 200 Rezepte erhältlich über die kostenlose App

Philips HD9642/20 Airfryer (800 Gramm, 1425 W)weiß mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 188,99

Angebotspreis: EUR 212,75

2 thoughts on “Philips HD9642/20 Airfryer (800 Gramm, 1425 W)weiß

  1. Sarah Reimann
    2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Immer wieder!!, 2. Februar 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Philips HD9642/20 Airfryer (800 Gramm, 1425 W)weiß (Haushaltswaren)
    Ich war ein großer Kritiker der Heisluftfriteusen. Und habe mir mit dem 1. testen auch sehr sehr lange Zeit gelassen. Aber nun muss ich zugeben, ich würde es jedem emphelen, denn es geht schnell und die Qualität der Speien ist spitze.
    Es reicht auch eine in der normalen größe….
  2. Klothoide
    17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Leider sehr teuer aber ein toller Friteusen-Ersatz, mit einer Handvoll Erneuerungen zum Vorgängermodell, 20. Juni 2017
    Rezension bezieht sich auf: Philips HD9642/20 Airfryer (800 Gramm, 1425 W)weiß (Haushaltswaren)
    Einen kleinen Tipp gibt es Vorweg, das Gerät bekommt man bei einem Online Auktionshaus immer mal wieder als BWare für einen knappen Hunni.
    Bei meiner Bestellung, war das Gerät, bis auf ein paar Risse an der OVP wie Neu.
    Wir haben das Vorgängermodell in der XL Version im Einsatz und dieses Modell hier, ist für meine Eltern.

    Das Gerät hat einen stolzen Preis und man überlegt sich zweimal, ob man so eine Investition tätigt.
    Ich muss aber sagen, dass sich das Gerät durchaus lohnt, man sollte aber bedenken, dass die die Menge des Backkorbs nur für einen Zweipersonenhaushalt reicht. Dies ist aber bis auf den teuren Anschaffungspreis, ziemlich der einzige Kritikpunkt.

    Das Gerät heizt sich im Vergleich zum Vorgänger deutlich schneller auf und auch die Menüführung ist komfortabler.
    Es gibt auch Voreingestellte Programme für Grillen, Backen, Garen und Braten.
    Auch die neue Warmhaltefunktion ist sehr nützlich. Das war es dann aber auch schon ziemlich an Erneuerungen.

    Das beiliegende Kochbuch ist sehr hochwertig und beinhaltet neben Tipps und Standartfunktionen einige gute Rezepte, welche aber meist nur für ein bis zwei Personen gedacht sind.
    Es gibt zusätzlich eine wirklich gelungene Smartphone App, in der es weitere Rezepte gibt.

    Natürlich lassen sich im Airfryer auch selbstgemachte oder Tiefkühl Pommes machen und das Ergebnis ist wirklich super, wobei die Tiefkühlpommes meist knuspriger als die frischen werden.
    Es wird empfohlen die Pommes vorher mit einem Esslöffel Öl in einer Schüssel zu vermengen, dies machen wir aber gar nicht und sie werden dennoch richtig gut und knusprig.
    Lediglich das Salz bleibt mit Öl, beim nachwürzen etwas besser haften.
    Ganz ehrlich, ich vermisse den fettigen Pommesgeschmack, das wechseln des Frittierfetts oder den Gestank der Friteuse in keinster weise.
    Ich hätte nicht gedacht, dass Pommes ohne frittiert zu werden so gut schmecken können.
    Man muss allerdings erst einmal einige Tiefkühlpommes ausprobieren, bis man seine Favoriten gefunden hat.
    Macht man Pommes auf zweimal, bekommt man auch 5 Personen damit Satt aber eine Ladung reicht je nach Stärke der Esser für 2 bis maximal 3 Personen.

    Aber auch Chickenwings, Backfisch, Chicken Nuggets, Garnelen und Hackbraten werden super!
    Wir haben auch Pommes und Chickenwings gleichzeitig gemacht, man sollte aber nach der hälfte der Backzeit das Körbchen raus heben und kurz durchschütteln.
    Backfisch wird sogar noch knuspriger als mit viel Öl in der Pfanne herausgebraten, hier aber etwas Fett runtertropfen, was dann etwas mehr riecht.
    Pizza, Hackbraten und einen Kuchen haben wir auch mal ausprobiert und das Ergebnis war besser als gedacht. Hierfür braucht man aber eine Form, welche in das Backkörbchen passt.
    Brötchen kann man mit dem Airfryer ebenfalls sehr gut aufbacken, es passen aber je nach Größe nur ca. 3 Stück rein

    Im Einsatz gibt es je nach Backgut, eine leichte Geruchsentwicklung, diese fällt aber deutlich angenehmer als beim Frittieren oder Braten aus und verfliegt schnell wieder.

    Der Korb lässt sich gut einhändig aus und wieder einhängen, das ist sehr praktisch und gerade beim wenden der Pommes äußerst angenehm.
    Das reinigen ist schnell passiert, den unteren Behälter Rausziehen, Backkorb raus und beides mit Spülwasser reinigen.

    Fazit:

    Wir, als auch die Eltern, machen überwiegend Pommes, Chicken Nuggets, Hackbraten oder backen Brötchen auf, andere Gerichte werden unregelmäßig mal getestet.
    Aber selbst hierfür lohnt sich das Teil in unseren Augen schon, nur wären wir nicht bereit, dafür den vollen Preis dafür zu zahlen.
    Es ist toll, kein Fett zu wechseln zu müssen und den Gestank nicht zu haben und dennoch leckere Pommes hinzubekommen.

    Im vergleich zum Vorgänger gibt es eine Handvoll Verbesserungen:

    Schnelleres Aufheizen, vordefinierte Programme, Warmhaltefunktion und eine bessere Bedienung.
    Wer darauf verzichten kann, sollte sich auch das Vorgängermodelle einmal genauer anschauen.

    Ob sich der Aufpreis lohnt, darf jeder selbst entscheiden.

    Bei Fragen, einfach die Kommentarfunktion nutzen und ich würde mich über ein Hilfreich Klick freuen…

Comments are closed.