DeLonghi EC 860.M Espresso-Siebträgermaschine (1450 W) silber

By | February 16, 2018
DeLonghi EC 860.M Espresso-Siebträgermaschine (1450 W) silber

De’Longhi EC 860.M – Kaffeemaschine mit Cappuccinatore – 15 bar – Silber

  • Cremiger Cappuccino und Latte Macchiato
  • Für Kaffeegenießer oder einfach für das Büro
  • Hochwertige Verarbeitung und lange Nutzungsdauer

DeLonghi EC 860.M Espresso-Siebträgermaschine (1450 W) silber mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 419,00

Angebotspreis: EUR 321,26

3 thoughts on “DeLonghi EC 860.M Espresso-Siebträgermaschine (1450 W) silber

  1. Dressel Markus
    11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Mal eine Bewertung nach vielem Ärger mit einer anderen, 15. Juli 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: DeLonghi EC 860.M Espresso-Siebträgermaschine (1450 W) silber (Haushaltswaren)
    Diese Maschine ist für Einsteiger in die Siebträgerwelt allerwärmstens zu empfehlen. Man muss sich zwar wie bei allen Geräten etwas einlesen und einarbeiten! FAZIT ist aber: Für diesen Preis das beste was es am Markt gibt. Das manchmal kritisierte Problem, das die Maschine Mucken macht wenn das Wasser leer läuft ist ganz einfach zu beheben. Ganz einfach wie bei der Erstinbetriebnahme Wasser über die Dampfdüse ansaugen für mehrere Sekunden und das Problem existiert nicht mehr. Die Maschine arbeitet mit absolut gleichmäßigem Druck, es kommt wirklich Heißer Kaffee heraus und das Pad ist einwandfrei trocken so wie man es von einer Siebträger Maschine auch erwartet. Wenn die Espressotassen vorgeheizt sind hat man auch hier einen tollen heißen Espresso. Die Crema, egal ob Kaffee oder Espresso ist nahezu perfekt. Hier dazu zu sagen. Ganz am Anfang nicht ganz so perfekt aber nach ein bis zwei Wochen je nachdem wieviel man die Maschine laufen lässt reguliert sich dies und man hat eine wirklich nahezu perfekte Crema. Alles in allem wirklich empfehlenswert diese Maschine.

    Vielleicht noch ein Zusatz zum Verständniss:
    Ich hatte davor die Quick Mill Pegaso 03035 für etwa 800,- €
    EHRLICH: Ich bin froh, das ich sie verkauft bekommen habe. Für Anfänger vollkommen ungeeignet. Kein gleichmäßiger Druckaufbau. Keine vernünftige Crema, bzw. lange nicht so gut wie bei der Delonghi. Ständiges Ärgern mit der Temperatur. Ich habe in 5 Monaten nicht einmal einen heißen Kaffee heraus bekommen. Das Kaffeemehl ist erst nach dem dritten Mahlvorgang (integrierte Mühle) wirklich frisch gemahlener Kaffee. Vergisst man diese Maschine auszuschalten heitzt sie sich so stark hoch, das der Kaffee in der Mühle zu warm wird, ausölt und somit bitter wird.
    Maschinen in diesem Preissegment sind in der Regel nur Einkreiser, die die Freude an der Zubereitung von Espresso/Kaffee eintrüben und aus meiner Sicht überhaupt nicht geeignet sind für Einsteiger. Man ärgert sich nur an diesen Maschinen. ALSO: Finger weg von Einkreisen im Hochpreis Segment und auch von Maschinen mit integrierter Mühle. Sie werden sich ausschließlich ärgern über das zuviel ausgegebene Geld.

    Falls wirklich weitere Fragen sind zu der Delonghi bzw. auch zu der Quick Mill stehe ich gerne zur Verfügung 😉

  2. Herzilein
    3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Zu dem Preis eine gute Maschine, 30. März 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: DeLonghi EC 860.M Espresso-Siebträgermaschine (1450 W) silber (Haushaltswaren)

    Da die Qualität der Espressi, Cafes, Cappuccinos, etc. stark von der verwendeten Cafe-Marke, den Einstellungen der Maschine und natürlich den persönlichen Vorlieben abhängig ist, verzichte ich auf eine Bewertung dieser Punkte. Ausserdem bin ich kein Cafeexperte, so dass eine solche Bewertung von mir sowieso kaum eine Aussagekraft hätte. Die Maschine an sich beschreibe und bewerte ich jedoch gern.

    Wir haben diese Maschine nun auch seit ca. 3 Monaten im Einsatz. Sie ist ein guter Kompromiss, wenn man aus Umweltschutzgründen keine Kapselmaschine und aus Kostengründen keinen Vollautomat anschaffen möchte.

    Die äußere Verarbeitungsqualität mutet sich gut an. Das Gehäuse scheint aus Edelstahl zu sein. Das Gehäuse ist robust und die Maschine wiegt ein paar Kilo, was bei mir ebenfalls eine Qualitätsvermutung hervorruft.

    Die Maschine läßt sich leicht bedienen. Alle Elemente sind von vorn zugänglich. Auch der Wassertank. Das war uns wichtig, weil die Maschine so auf der Küchenarbeitsfläche unter den Hängeschränken stehen kann.

    Die Bedientasten sind übersichtlich angeordnet und von der Symbolik selbsterklärend.
    Es gibt 6 Tasten:
    – 1x Ein/Aus,
    – 1x Heißwasser/Dampf (kommt dann aus der direkt angesteckten Lanze).
    Damit mache ich mir gerne Tee, weil das schneller geht, als mit einem Wasserkocher.
    – je 1 Taste für Einzeltasse Espresso, Cappuccino, Cafe Latte
    – 1x Taste für 2 Tassen Espresso
    Mit anderen Worten, pro Cafe-Variation eine Taste. Einfacher geht’s nicht.

    De Longhi liefert 3 verschiedene Siebträger mit. 1x für ECE-Pads , 1x für loses Cafemehl für 1 Tasse und 1x für loses Cafemehl für 2 Tassen. Wir verwenden bislang keine ECE-Pads, sondern normale Cafepads. Das geht auch. Muss man nur etwas aufpassen, dass die Pads nicht herausgucken.

    Auch das Produzieren von Milchmischgetränken ist an sich einfach. Mit dem mitgelieferten Milchbehälter mit Schäumgerät schon fast kinderleicht. Einfach Milch in den Behälter geben, von vorn auf die Dampfdüse stecken, Tasse drunter, Lanze rein und die entsprechende Taste drücken. Der Rest geht von alleine. Jedoch ist die Qualität des Milchschaums nicht so toll. So schön steif wie mit einem separatem Milchaufschäumer, wird er mit dieser Maschine nicht. Weder mit der separaten Lanze, noch mit dem Auto-Milchschäumer. Dafür ist jedoch die Reinigung des Milchbehälters und des darauf aufgestecktem Schäumgerätes sehr unkompliziert. Einfach einen Becher unter die Maschine stellen, den Knopf vorn am Milchbehälter, bzw. dem Schäumgerät, drücken und halten und schon wird die ganze Mimik mit Dampf ausgespült. Die Milch kann trotzdem im Behälter bleiben. Am Ende des Reinigungsvorgangs stoppt die Maschine selbsttätig den Dampf. Fertig. Da die Milch nicht in die Espresso-Maschine selbst gelangt, ist es nicht nötig, die Maschine einer weiteren besonderen Reinigung zu unterziehen. Aber wenn man will, Milchbehälter und Schäumgerät können ohne Bedenken auch in die Spülmaschine. Das ist im Handbuch extra erwähnt.

    Sehr schön gelöst finde ich die Programmiermöglichkeiten der Maschine. Die im Werkszustand programmierten Mengen für Cafe und auch Milch sind für kleine Tassen gedacht. Wenn man das ändern möchte, einfach die Taste der gewünschten Cafe-Variation solange drücken und gedrückt halten, bis die gewünschte Menge erreicht. Dann einfach die Taste loslassen. Die neue Menge ist nun einprogrammiert. Auch die Brühtemperatur kann ähnlich leicht umprogrammiert werden.

    Negativpunkte:
    – Das Abtropfblech ist sehr dünn und sehr kratzempfindlich. Bereits eine etwas rauhe Tassenunterseite verursacht fast unweigerlich sichtbare
    Kratzspuren. Wirklich unschön und nach meinem Empfinden wirklich billig. Das trübt den ansonsten guten Gesamteindruck doch merklich.
    – Etwas enttäuschend finde ich die Tassenwärmerdfläche, oben auf der Maschine. Naja, richtig warm werden die Tassen damit nicht.
    – Die Anzeige für die Wassermenge im Tank ist einfach ein roter Schwimmkörper aus Kunststoff. Dieser bleibt gerne mal oben hängen und wenn man
    nicht aufpasst und nicht direkt bei der Maschine steht um sofort reagieren zu können, hat das zur Folge, dass der Kompressor plötzlich leerläuft, was
    auf Dauer diesen beschädigen kann. Auch hier sollte sich De Longhi etwas anderes einfallen lassen.

    Fazit: Alles in allem eine gelungene Espressomaschine, mit der zumindest ich als Laie doch auf einfache Weise genießbare Cafe-Variationen…

    Weitere Informationen

  3. BK
    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Kaffee, so wie er sein sollte!, 13. Dezember 2016
    Von 

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: DeLonghi EC 860.M Espresso-Siebträgermaschine (1450 W) silber (Haushaltswaren)
    Die Siebträgermaschine von DeLonghi erfüllt alle unsere Ansprüche. Wir trinken hauptsächlich richtigen Kaffee und selten Espresso. Einfach die Wassermenge einstellen und den doppelten Siebträger nehmen, und schon hat man leckeren Kaffe. Vorher mahlen wir den Kaffee frisch mit der Graef Kaffeemühle. Das muß schon sein.
    Ich habe vorher immer Nespresso getrunken, wollte aber weg von den teuren Kapseln und der Umweltverschmutzung. Und was soll ich sagen?! Der Kaffee aus der Siebträgermaschine schmeckt mir besser. Und wir nehmen sogar nur den Fairtrade-Kaffee aus dem Lidl. Wer hätte es gedacht. Auch wenn der Kaffee aus einer professionellen Maschine eine bessere Crema besitzt, kann ich diese Maschine jedem nur ans Herz legen. Der Preis ist eben auch vollkommen akzeptabel.

Comments are closed.